Kopfmenue

Schreiben an Herrn Röding vom 29.5.2013

Ihr Schreiben vom 27.05.2013

Sehr geehrter Herr Röding,

nun erhalten Sie gleich zweimal Post von mir. Ihr Schreiben hat sich mit meinem heutigen Posteinwurf leider überschnitten.

Ihre Antwort auf unsere Anfrage an Herrn Kleebank haben wir mit Interesse gelesen, unsere Fragen wurden aber nicht
beantwortet. Im Anhang erhalten Sie nochmal die Fragen und vor allem die Antworten zur BVV-Einwohnerfragestunde
vom 27.02.2013 zur Kenntnis.

Ob die uns vorliegenden Steggenehmigungen noch Gültigkeit haben oder nicht,  war nicht die Frage an Herrn Kleebank,
das werden ja nun die Juristen klären.

Zu Frage und Antwort 3:
Mir ist nur eine Anfrage an die Seegrundstückseigentümer bekannt, und die datiert vom 17.07.2008. Die Aufforderung zur
Eigenauskunft enthielt keine Aufforderung zur Einreichung von Genehmigungen,  es sollte lediglich bejaht oder verneint
werden, ob welche vorliegen Von welchen Aufforderungen seitens der Behörde ist hier die Rede?

Zu Antwort 4:
Die Frage nach  der Anzahl der Eingänge und dem Ergebnis der Bestandsaufnahme wurde leider durch Ihr Schreiben auch nicht beantwortet.

Bitte teilen Sie uns das doch noch kurzfristig mit.

Mit freundlichen Grüßen
Anjuschka Wagner
Vorsitzende BiPGGS e.V.

 

 

Briefe an die Politiker